MTC Hannover Videos

Offizielle Website> https://www.MTC-Hannover.de <
Zurück
Test

Tarion OS03555

Produkt: Tarion OS03555
Verwendung:
Seit - bis: 2016 - 2017
Genutzt in: - folgt noch -
Es handelt sich hierbei um einen mechanischen Bildstabilisator (= Steadycam). Die Steadycam sollte mir helfen, die Bewegungen einer Objekt-Verfolgung „zu verflüssigen“ (weniger ruckeln). Leider gab es hier mehrere Probleme, auf die man achten muss:
  • die Steadycam ist relativ hoch (70-120cm), was für Modellaufnahmen ungünstig ist. Selbstverständlich kann man die Steadycam auch „verkehrtherum“ ausbalancieren, aber da kommen wir zum zweiten Punkt:
  • Ausbalancieren. Die Steadycam muss sehr genau ausbalanciert sein, um den Effekt zu sehen. Leider war meine Befestigungsplatte sehr dämlich und ich musste es jedes Mal neu ausbalancieren. Das Ausbalancieren dauert nur leider zwischen 30 und 60min, vor allem war das größte Problem, dass Ausbalancieren auf dem Kopf…
  • Fester Winkel. Eine mechanische Steadycam hat normalerweise nur einen Winkel. Stellt man also fest, dass der Winkel zu steil ist, darf man noch mal neu ausbalancieren, weil sich somit die Position der Kamera verändert und somit die Gewichtsverlagerung
  • Gewicht. Steadycams (auch elektronische (=Gimbal)) sind nicht leicht. Mechanische müssen eigentlich das Gewicht der Kamera besitzen. Dadurch, dass die Steadycam auf dem Kopf stand, war die Handhaltung auch nicht sehr praktisch. Kurz: es war ziemlich anstrengend und nach dem Ausbalancieren war bereites mein Handgelenk für den Rest des Tages im Eimer… Maximale Aufnahme Dauer am Stück betrug so um die 15 min.
Ich würde davon abraten, ein solche Steadycam für die Verwendung solcher Zwecke („Modellaufnahmen“) zu kaufen! Lieber das 3-4 fache Bezahlen, womit man auch was anfangen kann.